Gaming-Festplatte richtig auswählen für einen Gamer PC

Grafik: Eigene Darstellung, enthält Bild von Pixabay (CC0) / fernandozhiminaicela

Gaming-Festplatte (HDD, SSD, NVMe)

Stand des Festplatten-Ratgebers: Januar 2019
Die Festplatte ist eine oftmals unterschätzte Komponente für den Gaming-PC.

Zwar trägt die Festplatte (HDD/ SSD / NVMe) nicht unmittelbar zur Systemperformance bei.

Da moderne Games immer aufwendiger werden, müssen jedoch riesige Datenmengen von der Festplatte in den Arbeitsspeicher (RAM) und den Videospeicher (VRAM) bewegt werden.

Hier macht sich eine schnelle Gaming-Festplatte positiv bemerkbar. In immer mehr Gamer-PCs sitzt deshalb eine schnelle Gaming-SSD (Solid State Drive).

Die Weiterentwicklung von klassischen SSD-Festplatten (SATA III) ist NVMe.

Während die Speichertechnologie identisch ist, können NVMe-/M.2-Festplatten von einer schnelleren Schnittstellen-Anbindung mit einer höheren Bandbreite profitieren.

Festplatte / SSD / NVMe – Empfehlungen 2019

Festplatte: Empfehlungen NVMe-SSD / M.2-SSD

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
FestplattePreisniveauPreis
WD Black (1 TB)WD Black (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Samsung 970 Pro (1 TB)Samsung 970 Pro (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Samsung 970 Evo (1 TB)Samsung 970 Evo (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Festplatte: Empfehlungen SSD-Speicher (SATA)

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
FestplattePreisniveauPreis
Samsung SSD 860 Evo (1 TB)Samsung SSD 860 Evo (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

SanDisk Ultra 3D SSD (1 TB)SanDisk Ultra 3D SSD (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Crucial MX500 (1 TB)Crucial MX500 (1 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Festplatte: Empfehlungen HDD-Festplatte

Produktbilder via Amazon API, Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
FestplattePreisniveauPreis
WD Black (4 TB)WD Black (4 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Seagate Barracuda (2 TB)Seagate Barracuda (2 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

WD Blue (2 TB)WD Blue (2 TB)Preis prüfenBewertungen lesen

jeweils auf Amazon.de

Auswahl der richtigen Gaming-Festplatte

So wirkt sich die Gaming-Festplatte auf die Systemperformance aus

Quasi bei jeder Anwendung, die auf einem PC installiert ist, werden beim Programmstart Daten von der Festplatte gelesen und in den Arbeitsspeicher geschrieben.

Dieser Vorgang wiederholt sich vielfach, während das Programm läuft. Eine schnelle Festplatte macht sich dabei bezahlt.

Programme starten schneller und das Arbeiten am PC wird flüssiger und angenehmer.

Neben Computer-Games betrifft das auch den Start vom Betriebssystem sowie gängige PC-Programme wie Office-Software oder Grafikbearbeitung.

Deshalb gilt grundsätzlich: Eine schnelle Festplatte ist eine sinnvolle Anschaffung für den Gaming-PC. Nicht nur bei Games macht sich ein Performance-Gewinn bemerkbar.

Richtige Festplatten-Konfiguration für einen Gaming PC auswählen

Es gibt drei wichtige Entscheidungskriterien, die Du Dir bei der Anschaffung einer Gaming-Festplatte vergegenwärtigen solltest.

Folgende drei Tipps zur Auswahl einer neuen HDD/SSD/NVMe sind wichtig:

Speicherplatz

Die wichtigste Frage ist natürlich zunächst die, wie viel Speicherplatz Du benötigst.

Aktuelle Videogames benötigen in der Regel gleich mehrere Gigabyte (GB). Beim Titel Rise of the Tomb Raider sind es zum Beispiel stolze 25 GB.

Hast Du daneben auch noch ein großes Foto- oder Videoarchiv, macht es Sinn, den HDD-Speicherplatz großzügig zu gestalten.

Geschwindigkeit

Neben der Größe der Festplatte ist die Geschwindigkeit (d.h. Transferraten und Zugriffsgeschwindigkeit) maßgeblich für ein flüssiges Arbeiten und ungetrübtes Gaming.

SSDs mit Chip-Speicher sind konventionellen HDDs mit Magnetplatten und Schreib-/Lesekopf da überlegen.

Ebenfalls auf SSD-Technologie basieren NVMe-Festplatten und M.2-Festplatten.

Wichtig: M.2 ist ein physikalischer Anschluss. Wichtig ist hier, dass die Daten über das PCIe-Interface geschleust werden. Wird intern M.2 auf SATA geleitet, besteht kein Geschwindigkeitsvorteil.

NVMe leitet die Daten stets über flotte PCIe-Lanes (PCIe X4).

Budget

Grundsätzlich gilt, dass eine SSD-Festplatte für den Gaming-PC die erste Wahl ist.

Da der Speicherplatz pro Gigabyte deutlich teurer als bei einer konventionellen HDD ist, solltest Du jedoch überlegen, ob Du Deinen gesamten Speicherplatz auf einer SSD realisieren willst.

Ob dann statt einer SSD-Festplatte Flashspeicher auf Basis von NVMe der Vorzug gegeben wird, ist ein andere Frage.

Nicht immer macht sich die höhere Bandbreite von NVMe im Alltag bemerkbar.

Tipp: Eine Alternative mit gutem Preis-Leistungsverhältnis ist eine hybride Lösung aus SSD-Festplatte und konventioneller HDD (oder alternativ HDD + SSD via NVMe / M.2).

Die SSD wird für das Betriebssystem, häufig verwendete Programme und die Installation der Games verwendet.

Dateiarchive wie Videos und Fotos, auf die Du nur gelegentlich zugreifst, kannst Du auf dem kostengünstigen Speicher einer separaten, zweiten HDD speichern.

Das sind unsere Empfehlungen für eine flotte Gaming-Festplatte

Rasante NVMe-SSD für Highspeed-Datendurchsatz

Zwar sind die Vorteile einer schnellen SSD-Anbindung via NVMe / M.2 (PCIe) oftmals noch eher im theoretischen Bereich anzusiedeln.

Viele Gamer setzen dennoch bereits auf eine flotte NVMe-SSD.

Empfehlenswert für alle Gamer, die den Gaming PC bereits jetzt mit einer NVMe-Festplatte ausstatten wollen, ist die Samsung 960 EVO.

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei dieser NVMe-SSD.

Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Samsung 960 Evo (NVMe-SSD)
Samsung 960 Evo (NVMe-SSD) auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 16:25 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

SSD-Festplatte (SATA) mit extraschneller Schreib- und Lesegeschwindigkeit

Die Samsung SSD 860 Evo ist aktuell unser Tipp für den Gamer-PC.

Die flotte SSD-Festplatte von Samsung überzeugt durch hervorragende Schreib- und Lesegeschwindigkeiten und ist damit eine gute Wahl für einen Gaming-PC, bei dem es auf Performance ankommt.

Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
Samsung 860 Evo (SATA-SSD)
Samsung 860 Evo (SATA-SSD) auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 16:50 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

HDD Festplatte mit viel Speicherplatz zum günstigen Preis

Nun ist es so, dass nicht immer eine SSD-Festplatte die perfekte Lösung ist.

Hauptgrund dafür ist, dass SSD-Speicherplatz  im Vergleich zu einer konventionellen HDD immer noch deutlich teurer ist.

Das gilt insbesondere für NVMe-SSDs.

Wenn Du eine konventionelle HDD ins Auge fassen möchtest, fährst Du mit der WD Blue 2 TB gut.

Die WD Blue dreht mit 5.200 UPM, hat 64 MB Cache und wird über das schnelle SATA III (SATA 600 Interface) mit bis zu 6 GB/s angebunden.

Für den normalen Heimgebrauch ist die WD Blue 2 TB eine gute Lösung zum vernünftigen Preis.

An die Performance-Werte einer SSD kommt die konventionelle HDD (wie alle anderen Festplatten mit Magnetplatten) logischerweise nicht heran.

Anzeige bzw. Provisions-Link - mehr erfahren
WD Blue (HDD)
WD Blue (HDD) auf Amazon.de, Produkttitel und Preis via Amazon API, letzte Aktualisierung am 12.11.2019 um 03:25 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Mehr zu Gaming-Festplatten

Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt zur Umrüstung auf eine Gaming-SSD: Preise für SSD-Speicher ist rückläufig

In den letzten Monaten wurde SSD-Speicher deutlich günstiger. Immer mehr SSDs kommen auf den Markt und das setzt die Preise unter Druck.

Auch die immer weitere Verbreitung von NVMe / M.2 setzt die Preise von SSD-Festplatten mit SATA-Interface unter Druck.

Für Gamer ist damit ein guter Zeitpunkt gekommen, um von einer HDD auf eine SSD umzurüsten.

Die Geschwindigkeitsvorteile machen sich bei (fast) jedem Gaming-PC positiv bemerkbar. Außerdem spricht die Ausfallsicherheit von SSD-Speicher für sich.

SSD vs. HDD und Einkaufsberatung Gaming-Festplatte

Wenn Du Dich näher mit der Materie SSD vs. HDD beschäftigen willst, können wir Dir einen sehr guten und ausführlichen Artikel bei StorageReview dazu empfehlen.

Ebenfalls lesenswert ist ein auf MaximumPC erschienener Artikel.

Vor dem Kauf einer HDD/SSD lohnt es sich außerdem, aktuelle User-Benchmarks zu vergleichen.

Aktuelle Benchmark-Ergebnisse gibt es  sowohl für Festplatten vom Typ SSD als auch HDD.

Neben der theoretischen Schreib- und Lesegeschwindigkeit aus den technischen Daten einer Festplatte kannst Du Dir so einen Überblick von der Performance im Alltagsbetrieb verschaffen.

Zu beachten bei Kauf und Einbau einer HDD/SSD

Drei weitere Faktoren sind ebenfalls ausschlaggebend für Deine Kaufentscheidung.

Damit Du Deine neue Gaming-Festplatte einwandfrei betreiben kannst, muss Dein Mainboard eine freie SATA-Schnittstelle haben und Du benötigst einen freien Platz im Festplattenkäfig von Deinem PC-Gehäuse.

Auch für die Stromversorgung durch das Netzteil muss gesorgt sein.

  • Freie Schnittstelle: Zunächst benötigst Du eine freie SATA-Schnittstelle (kurz für Serial ATA) an Deinem Mainboard. Du erkennst diese an den 7-poligen SATA-Steckern. Weiterhin sollte die freie Schnittstelle die passende Datenübertragungsrate haben. SSD-Festplatten werkeln in der Regel mit SATA III (auch SATA 600) mit 6 GB/s Datendurchsatz. SATA ist zwar Abwärtskompatibel, so dass Festplatten auch mit SATA II (SATA 300) mit 3 GB/s und SATA mit 1,5 GB/s funktionieren. Du hast dann aber keine optimale Festplatten-Performance.
  • Platz im PC-Gehäuse: Im Festplattenkäfig benötigst Du einen freien Einschub für die neue Festplatte. Bei SSD Festplatten ist hierzu ein 2,5 Zoll-Schacht notwendig, während konventionelle HDDs ein 3,5 Zoll-Einbaumaß haben.
  • Freier SATA-Stromstecker: Festplatten werden direkt vom PC-Netzteil mit Strom gespeist. Dazu finden die länglichen, 15-poligen SATA-Stromstecker Verwendung.

Schaffst Du statt einer SATA-Festplatte eine NVMe-Festplatte oder M.2-Festplatte an, entfällt natürlich die Erfordernis einer freien SATA-Schnittstelle.

Hier müssen die Systemanforderungen sinngemäß angepasst werden.

mm
Patrick
Hallo bei Gaming Rigs! Ich bin Patrick. Mein erster „Gaming-PC“ war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier vor allem zu Komponenten und Technik.